Kewog Logo

Baumanagement

Mit mehr Erfahrung und Weitblick.

Die richtige Einschätzung und Bewertung von Terminen, Kosten und Risiken bildet das Fundament eines jeden erfolgreichen Projekts. Dies gilt besonders, wenn wir über die oft riesigen Dimensionen in der Immobilienbranche sprechen. Selbst kleinste Fehler oder Unwägbarkeiten können gigantische Folgen nach sich ziehen.

Mit einem riesigen Erfahrungsschatz aus 65 Jahren Tätigkeit in der Immobilienbranche im Rücken bringt die KEWOG die nötige Sicherheit in große und komplexe Projekte und bietet ihrem Experten-Team aus Ingenieuren, Architekten und Projektmanagern ein perfektes Umfeld für die zuverlässige Entwicklung und Realisation von anspruchsvollen Immobilienprojekten.

PROJEKT- UND GRUNDSTÜCKSENT- WICKLUNG
GENERALUNTERNEHMEN FÜR BAUPROJEKTE
PROJEKTSTEUERUNG GEM. AHO
VERTRIEB, VERMIETUNG, VERWALTUNG

Aktuelle Projekte

Laufende Projekte

 

 

1

Prädestinierte Lage
Mögeldorf ist dank zahlreicher Einkaufsmöglichkeiten und der hervorragenden Verkehrsanbindung sowohl stadtaus- als auch stadteinwärts in die Altstadt ein beliebter und gefragter Stadtteil zum Wohnen und Arbeiten. In unmittelbarer Nähe der Wohnanlage befindet sich der Wöhrder See und der Nürnberger Tiergarten ist ebenfalls nur wenige Minuten entfernt.
Nachhaltig und gut durchdacht
Die KEWOG sah in diesem Grundstück an der Ostendstraße die Chance, um dort ein nachhaltiges und gut durchdachtes Projekt zu realisieren, das in das Umfeld passt und geschickt Gewerbeflächen und Wohnraum verknüpft. Zum Erhalt der Baugenehmigung konnten wir unsere gesamte Expertise und eine intensive Vorbereitung in den Ring werfen.

Neubau eines Wohn- und Geschäftshauses in Nürnberg

Bauzeit: 18 Monate
Erfolgsfaktor: Durchdachte Planung

In attraktiver Lage im Nürnberger Osten, nur wenige Minuten vom Zentrum entfernt, entwickelt und realisiert die KEWOG Projektmanagement GmbH den Bau eines viergeschossigen Wohn- und Geschäftshauses mit Tiefgarage. Im Erdgeschoss sind Flächen zur gewerblichen Nutzung vorgesehen. In den Obergeschossen entstehen 25 Wohneinheiten mit jeweils 2 oder 3 Zimmern. Alle Wohnungen sind mit Balkon, Kellerraum und Tiefgaragenstellplatz ausgestattet. Über einen Aufzug sind alle Wohnungen barrierefrei zu erreichen.

2

Neubau eines Boardinghouses in Herzogenaurach

Die KEWOG freut sich, den Zuschlag für das Grundstückspaket 8 in Herzogenaurach erhalten zu haben, auf dem die Realisation eines Boardinghouses vorgesehen ist.

Projekte + Referenzen

 

1

Neues Leben im Herzen der Stadt
Die umfangreiche Projekterfahrung und Praxis-Routine der KEWOG im Umgang mit Programmen aus der Städtebauförderung waren eine gesunde Basis zur Schaffung eines neuen, stimmigen Konzepts aus Büro-, Wohn- und Geschäftsräumen, das zudem die Bedürfnisse der Bürger berücksichtigte. Neben einer Bäckerei und Metzgerei mit angeschlossenem Imbiss entstanden auf dem Areal auch Räumlichkeiten für ein Fahrradgeschäft, eine Softwareschmiede und einen Frisörsalon.
Perfekte Integration
Durch die enge Zusammenarbeit mit der Stadt, Handwerkern aus der Region und dem richtigen Gespür für die Menschen vor Ort entstand ein attraktives neues Areal, das sich hervorragend in das bestehende Stadtbild Tirschenreuths einfügt. Aber nicht nur optisch hat sich das „Maximilian-Quartier“ nach seiner planmäßigen Umsetzung perfekt integriert. Auch das neu entstandene Angebot mit einem stimmigen Branchenmix hat das Quartier zu einem Musterbeispiel für eine gelungene Stadtentwicklung gemacht.

Das Maximilian Quartier in Tirschenreuth

Bauzeit: 18 Monate
Bauvolumen: 3,8 Mio. Euro
Erfolgsfaktor: Chancen erkennen

Leere Schaufenster, bröckelnde Fassaden und ein längst verschwundener Glanz vergangener Tage. So in etwa ließe sich das ehemalige „Heimerl-Areal“ im Herzen von Tirschenreuth beschreiben. Nach einer aufwändigen Sanierung des Marktplatzes kam dieser Gebäudekomplex im Zentrum der Stadt noch stärker – im negativen Sinne – zur Geltung. Mit bereitgestellten Mitteln aus der Städtebauförderung war es für die Verantwortlichen der Stadt nun an der Zeit, auch diesen letzten Makel am Maximilianplatz zu beseitigen. Mit der KEWOG als idealen und erfahrenen Partner vor Ort, fiel der Startschuss zum Projekt „Maximilian-Quartier“.

 

 

2

Standortsuche
Die KEWOG begleitete die Umsetzung des neuen GHOST-Firmensitzes von der ersten Idee bis zur Inbetriebnahme. Dabei war die Suche nach einem optimalen Standort in der Geburtsstadt des Unternehmens die größte Hürde. Die Suche nach geeignet großen Flächen, die auch in Zukunft Raum für ein weiteres Wachstum bieten, gestaltete sich schwierig. Eine von uns durchgeführte Machbarkeitsstudie brachte ein ehemaliges Industrieareal im Stadtzentrum auf den Plan. In enger Abstimmung mit der Stadt Waldsassen, den Firmeninhabern und Grundstückseignern, konzipierten wir eine zukunftsweisende Planung und legten so den ersten Grundstein für eine erfolgreiche Projektverwirklichung.
Nutzungskonzept
Gemeinsam mit allen fachlichen Beteiligten entwickelten wir ein überzeugendes Nutzungskonzept, das alle qualitativen, technischen und architektonischen Anforderungen berücksichtigte und gleichzeitig dem Anspruch eines innovativen, sportlichen Unternehmens gerecht wurde. Auch die Herausforderungen des 2. Bauabschnitts nahmen wir gerne an. Der Fokus lag auf dem Lagerbereich, der so zu planen und auszustatten war, dass der logistische Aufwand am minimalsten ausfällt. Zusammen mit den Fachplanern und den Mitarbeitern der Firma wurde für alle Anforderungen die perfekte Lösung gefunden.
Komplettes Projektmanagement bis zur Übergabe
Mit dem Vertrauen der Firmeninhaber konnten wir unser komplettes Leistungsspektrum in der Projektsteuerung zum Einsatz bringen und eine termingerechte, budgettreue Umsetzung aller Maßnahmen realisieren.

Ghost Firmenzentrale mit Montage- und Logistikzentrum in Waldsassen

Bauzeit: 20 Monate
Bauvolumen: k. A.
Erfolgsfaktor: Standortsuche

GHOST-Fahrräder erfreuen sich weltweit einer rasant wachsenden Beliebtheit und sind als Qualitätsmarke nicht nur Fahrradfans ein echter Begriff. Dabei ist die Erfolgsgeschichte der oberpfälzer Fahrradschmiede gerade etwas mehr als 20 Jahre alt. Mit dem Bau einer komplett neuen Firmenzentrale und der Bündelung der Lager- und Montagekapazitäten am Heimatstandort Waldsassen wurde im Frühjahr 2008 ein lang gehegter Wunsch der Firmengründer Realität. 1.000 m² Bürofläche, 1.000 m² Montage- und Werkstattfläche sowie eine Lagerhalle mit 4.500 m² verwandeln rund 80 Mitarbeiter in eine innovative Ideenwerkstatt und moderne Produktionsstätte.

Bereits im Frühjahr 2013 wurden durch die Fertigstellung des 2. Bauabschnitts der Lagerbereich um 10.000 m² und der Produktionsbereich um 1.850 m² erweitert. Die Firma GHOST setzte aufgrund der ausgezeichneten Kooperation im vorangegangenen Bauabschnitt erneut auf uns, als bereits bewährten Partner.

 

 

3

Eine gesunde Basis
Durch unsere einzigartige Gesellschafterstruktur und die jahrzehntelange Erfahrung im Umgang mit öffentlichen Auftraggebern, kommunalen Einrichtungen und Fördermitteln konnten wir eine Vertrauensbasis schaffen, die für die Steuerung eines derart vielschichtigen Projekts unerlässlich war.
Schnelle Reaktion
Die Umsetzung aller Maßnahmen musste im laufenden Krankenhausbetrieb vollzogen werden. Einschränkungen und Behinderungen sollten weitestgehend ausgeschlossen werden. Um dies zu gewährleisten war sowohl eine weitsichtige, intelligente Planung als auch eine engmaschige, regelmäßige und verlässliche Abstimmung mit allen beteiligten Gewerken nötig. Klare Zuständigkeiten, kurze, direkte Entscheidungswege und das Vertrauen in das gesamte Projektteam ermöglichten schnelle Problemlösungen und machten somit den Weg für einen erfolgreichen Projektverlauf frei.

Weiterentwicklung Herz-Jesu-Krankenhaus in Fulda

Bauzeit: 104 Monate
Bauvolumen: 56 Mio. Euro
Erfolgsfaktor: Richtige Partner

Mit dem Neubau verschiedener Funktionsbereiche hat sich das Herz-Jesu-Krankenhaus zu einem modernen und leistungsfähigen Krankenhaus entwickelt. Es konnten ein für das Land Hessen modellhaftes Gesundheitszentrum, ein Betten- und Funktionstrakt sowie eine Kinder- und Jugendpsychiatrie, in deren Gebäude zudem ein neuer OP-Bereich mit Zentralsterilisation integriert wurde, geschaffen werden. Die anfängliche Idee, die komplette Projektsteuerung intern abzuwickeln, wurde mit Blick auf Umfang und Komplexität der Aufgaben durchaus in Frage gestellt. Dennoch hat zunächst eine gesunde Skepsis gegenüber externen Projektsteuerern überwogen. Nur die KEWOG konnte alle Beteiligten überzeugen und die Barrieren bei den Verantwortlichen überwinden.

 

 

4

Große Herausforderungen
Nur 18 Monate Bauzeit waren für das aufwändige Bauwerk mit Schrägfassaden, Geschossrücksprüngen, einer unregelmäßigen Grundrissform und Verklinkerung angesetzt. Ein straffer Zeitplan für ein viergeschossiges Gebäude mit zusätzlichem Technikgeschoss und Tiefgarage. Hinzu kam die Anforderung nach einer überzeugenden Einbindung des Gesamtprojekts in die bestehenden innerstädtischen Wegebeziehungen. Gerade in der Zusammenarbeit mit der Stadt, den Investoren, der Bank und den Ärzten war die Erfahrung der KEWOG gefragt.
Kleine Unterschiede
Die kompetente und hochprofessionelle Projektsteuerung in Verbindung mit einer persönlichen sowie intensiven Betreuung und Koordination durch das Team der KEWOG legten den Grundstein für den Projekterfolg, sodass die ambitionierten Zielvorgaben realisiert werden konnten. Dieser kleine Unterschied – das enge Miteinander – führte zu kurzen Wegen, schnellen Entscheidungen und damit zu einem erfolgreichen Projektabschluss.

Neubau der Saale-Klinik in Halle

Bauzeit: 18 Monate
Bauvolumen: 14,8 Mio. Euro
Erfolgsfaktor: Intensive Betreuung

Basierend auf der Idee eines modernen, interdisziplinären Ärztezentrums im Herzen der Stadt wurde in Halle eine moderne Tagesklinik mit Vorbildcharakter im Gesundheitsbereich realisiert. Ausgestattet mit neuester Medizintechnik steht die Saale-Klinik mit einem eigenen OP-Bereich, einer Bettenstation, Facharzt- und Rehapraxen, einer Apotheke und einem Bistrobereich als Erfolgsbeispiel für das Konzept der integrierten Versorgung. Ein Ort, an dem Ärzte und Patienten ein optimales Umfeld finden. Der Weg zum Erfolg war von Anfang an ein Balanceakt zwischen anspruchsvoller Architektur, Wirtschaftlichkeit sowie hohem Termindruck und erforderte einen starken Partner – die KEWOG.

 

 

5

Spannungsfeld Finanzierung
Schon in der Frühphase zeigte sich, trotz erster Zusagen von Ärzten, dass der Erfolg und damit auch die Finanzierung des Gesamtprojekts mit großen Risiken verbunden war, welche weder die Kommune noch die KEWOG oder private Investoren tragen wollten und konnten. Verhandlungen mit verschiedenen Banken und Sparkassen verliefen daher weitgehend erfolglos. Die Realisierung des Projekts stand auf der Kippe.
Neue Verbündete
Erst das klare Bekenntnis der KEWOG zur Region und die daraus entstandene Idee, das Risiko auf 2 Schultern – die der KEWOG und der Stadt Kemnath – zu verteilen, legte den Grundstein für einen soliden Projektstart. Mit dem richtigen Weitblick, basierend auf einer sauberen Recherche und einer eigenen Risikobeurteilung, konnten die Chancen des Ärztezentrums in Kemnath richtig bewertet werden. Heute ist das Ärztezentrum ein gern zitiertes Erfolgsbeispiel für eine gelungene Kooperation von Kommunen und Unternehmen bei der Realisierung neuer Ideen.

Neubau eines Ärztezentrums in Kemnath

Bauzeit: 19 Monate
Bauvolumen: 2,75 Mio. Euro
Erfolgsfaktor: Neue Wege suchen

Mit Blick auf den zunehmenden Ärztemangel in ländlichen Regionen wird es immer wichtiger, Medizinern und Therapeuten ein ideales und attraktives Arbeitsumfeld zu bieten. Um auch in Zukunft eine optimale Versorgung der Bevölkerung gewährleisten zu können, sind hier neue Impulse aus den Städten und Gemeinden gefragt. Vor diesem Hintergrund wandte sich die Stadt Kemnath mit der Idee eines modernen Ärztezentrums an die KEWOG. Nach der ersten Grobplanung in Eigenregie hatte man sich dazu entschieden, die komplette Projektentwicklung unter die Führung der KEWOG-Profis zu stellen.

 

 

6

Intelligente Planung
Genau wie bei unserer umfassenden Standortanalyse lag der Erfolg der gesamten Projektentwicklung in einer strukturierten und bis ins Detail durchdachten Vorgehensweise. Der Abriss und Neubau auf engstem Raum, direkt neben angrenzenden Gebäuden, erforderte nicht nur eine intelligente Planung, sondern darüber hinaus eine architektonische, bautechnische und logistische Höchstleistung von allen Beteiligten.
Volle Konzentration
Dank einer konzentrierten Vorgehensweise sowie dem enormen Erfahrungsschatz der KEWOG und unserer Partner entstand auf dem 2.400 m² großen Areal innerhalb von 14 Monaten ein ansprechender Gebäudeverbund von 5 Häusern mit insgesamt 45 Eigentumswohnungen. Durch die Ergänzung von attraktiven Penthouse-Angeboten, 4 Gewerbeeinheiten und 1 Tiefgarage mit 60 Stellplätzen wurde der Standort „Am Gemüsemarkt“ schnell zu einer echten Fuldaer Erfolgsgeschichte.

45 Eigentumswohnungen und 4 Gewerbeeinheiten "Am Gemüsemarkt" in Fulda

Bauzeit: 14 Monate
Bauvolumen: 10 Mio. Euro
Erfolgsfaktor: Überlegtes Handeln

Manchmal braucht es den Blick von außen, um offensichtliche Potenziale zu erkennen. Für eine alte Industriebrache, zentral zwischen Dom und Fuldaauen inmitten der Altstadt gelegen, wurden jahrelang immer wieder verschiedene Nutzungskonzepte erstellt und verworfen. Vom Einkaufs- bis zum Businesscenter konnte keine Idee nach genauerer Analyse inhaltlich und wirtschaftlich überzeugen. Erst mit der KEWOG kam Bewegung „Am Gemüsemarkt“ auf. Weitab vom typischen Center-Denken legten wir nach eigenen, intensiven Recherchen den Verantwortlichen der Stadt Fulda ein wegweisendes und wohl überlegtes Konzept für den attraktiven Standort im Herzen Fuldas vor. Unter dem Motto „Wohnen in der City“ sollte das Projekt dem wachsenden Bedürfnis nach urbanem Lifestyle gerecht werden. Schritt für Schritt entwickelten sich so „Am Gemüsemarkt“ die Planungen für einen attraktiven Gebäudekomplex mit einem gesunden Mix aus Eigentumswohnungen und Gewerbeeinheiten.

 

 

7

Individualität und Flexibilität - 36 Herausforderungen
Entscheidend für die Beauftragung war unser flexibles Konzept, das den Familien die Möglichkeit gab, individuelle Wünsche und Bedürfnisse bereits in der Planungsphase einzubringen. So entstanden 36 maßgeschneiderte Reihenhäuser in 5 Häuserblöcken mit Wohnflächen zwischen 123 m² und 188 m². Mit einem Bauvolumen von rund 11 Mio. Euro war das Gesamtprojekt an sich eine enorm anspruchsvolle Aufgabe, die aber Dank großer Übersicht, offener Kommunikation, hoher Flexibilität und praxisorientiertem Handeln erfolgreich gemeistert wurde.

Neubau von Reihenhausanlagen in Unterföhring

Bauzeit: 24 Monate
Bauvolumen: 11 Mio. Euro
Erfolgsfaktor: Kundennähe

Attraktive Wohnhäuser zu günstigen Konditionen für Einheimische. So lautete die Devise für ein Projekt von 36 Reihenhäusern in Unterföhring. In einem intensiven Wettbewerb hat die KEWOG von der Gemeinde Unterföhring den Zuschlag als Bauträger erhalten. Das Besondere – Familien, die bereits mehr als 15 Jahre in Unterföhring wohnhaft waren und weitere Kriterien hinsichtlich Familieneinkommen oder gemeinnütziger Tätigkeit in Vereinen erfüllten, konnten sich bevorzugt für die Häuser mit verbilligtem Grundstückspreis bewerben.

 

 

8

Potenziale finden
Bereits frühzeitig erkannte die KEWOG den Bedarf nach einem stimmigen Gesamtangebot für das Kurbad und setzte mit dem Bau des „Appartement-Hotel Sibyllenbad“ den ersten touristischen Impuls vor Ort. Die Chance direkt neben dem Bäderbetrieb ein qualitativ hochwertiges Hotel zu errichten hat die KEWOG ergriffen und entwickelte hierzu ein Appartement-Konzept, das speziell auf die Bedürfnisse der Kurgäste zugeschnitten ist.
Die Dinge selbst in die Hand nehmen
Neben der kompletten Projektentwicklung übernahm die KEWOG auch den Betrieb und die Führung des Hotels in Form einer Betreibergesellschaft. Das vorausschauende Handeln und die enorme Eigeninitiative wurden belohnt. Mit einer überdurchschnittlichen Betten- und Zimmerauslastung ist das Hotel zu einem Tourismusmotor in der Region geworden. Damit das auch in Zukunft so bleibt, sind die Weichen für einen weiteren Ausbau und eine kontinuierliche Verbesserung des Angebots bereits gestellt.

Das Appartment-Hotel am Sibyllenbad

Bauzeit: 15 Monate
Bauvolumen: 6,5 Mio. Euro
Erfolgsfaktor: Eigeninitiative

Mit dem Heilquellenkurbetrieb Sibyllenbad findet sich am Grenzkamm des nördlichen Oberpfälzer Waldes ein Bäder- und Wellnesszentrum, das sich in den letzten Jahren zu einem Tourismusmagneten in der Region entwickelt hat. Zahlreiche Ferienwohnungen, Restaurants, Gaststätten und Freizeitangebote verdanken ihren Erfolg der kontinuierlichen Weiterentwicklung des Sibyllenbades. Mit einem eigenen Hotelbetrieb direkt vor Ort war und ist auch die KEWOG unmittelbar an dieser erfolgreichen Entwicklung beteiligt.

 

 

Aktuelles

Jahresabschlusssitzungen / Ausbildungsbetrieb

2017

August 14

Bei den Jahresabschlusssitzungen der KEWOG-Gruppe wurde Franziska Dietz für ihr überdurchschnittliches Ergebnis im Rahmen der Ausbildung zur Immobilienkauffrau geehrt. In der Hauptabschlussprüfung Sommer 2017 (IHK Regensburg) erreichte sie mit 93 Gesamtpunkten die Abschlussnote „sehr gut“ und wird...

Weiterlesen

Bilanzpressekonferenz

2017

August 14

Nach der Gesellschafterversammlung am 27.07.2017 präsentierten Geschäftsführer Bernd Büsching und Aufsichtsratsvorsitzender Landrat Wolfgang Lippert die Erfolgsbilanz 2016 der KEWOG Kommunale Entwicklungs- und Wohnungsbaugesellschaft mbH. Der ARV machte den Einsatz von 65 hochqualifizierten...

Weiterlesen

Mitarbeiterehrungen bei der KEWOG

2016

Dezember 09

Im Rahmen einer Jahresabschlussfeier wurden am Freitag, 09.12.2016, bei einer internen Weihnachtsfeier mehrere Mitarbeiter der KEWOG-Gruppe für ihre langjährige Betriebszugehörigkeit geehrt. Geschäftsführer Bernd Büsching lies in seiner Ansprache ein ereignisreiches Jahr Revue passieren, an dessen...

Weiterlesen

KEWOG – Ausbildungsbetrieb

2016

September 13

Im Rahmen ihrer Ausbildung zur Immobilienkauffrau bei der KEWOG hat Frau Melanie Höfler ihre dreijährige Ausbildung mit einem überdurchschnittlich guten Ergebnis abgeschlossen.

Frau Melanie Höfler wurde im Rahmen ihrer Ausbildung zur Immobilienkauffrau für ihr gutes Abschlusszeugnis...

Weiterlesen

Appartement-Hotel Sibyllenbad - Wellness gibt´s überall

2016

Juli 04

KEWOG-Geschäftsführer und gleichzeitiger Gesellschafter der Appartement-Hotel Sibyllenbad Betriebsgesellschaft mbH Bernd Büsching sowie Ernst Schöppl, Geschäftsführer der Appartement-Hotel Sibyllenbad Betriebsgesellschaft mbH, sind überaus zufrieden mit der Auslastung des Appartement-Hotels...

Weiterlesen

Ausbildungs- und Praktikumsplätze bei der KEWOG

2016

Juli 04

Im Rahmen ihrer Ausbildung zur Immobilienkauffrau bei der KEWOG hat Frau Melanie Höfler ihre dreijährige Ausbildung mit einem überdurchschnittlich guten Ergebnis abgeschlossen. Frau Melanie Höfler wurde im Rahmen ihrer Ausbildung zur Immobilienkauffrau für ihr hervorragendes Abschlusszeugnis...

Weiterlesen

Grundsteinlegung in Nürnberg, Mögeldorf für den Neubau eines Wohn- und Geschäftshauses

2016

Juni 16

In Nürnberg, Mögeldorf, realisiert die KEWOG Projektmanagement GmbH derzeit den Bau eines viergeschossigen Wohn- und Geschäftshauses mit Tiefgarage. Im Erdgeschoss sind die Flächen zur gewerblichen Nutzung vorgesehen. In den Obergeschossen entstehen 25 Wohneinheiten mit jeweils 2 oder 3 Zimmern. Der...

Weiterlesen

Zuschlag Boardinghouse Herzogenaurach

2016

Mai 23

Die KEWOG freut sich, den Zuschlag für das Grundstückspaket 8 in Herzogenaurach erhalten zu haben, auf dem die Realisation eines Boardinghouses vorgesehen ist.

Weiterlesen

KEWOG - Weiterbildungsbetrieb

2015

Dezember 15

Die KEWOG freut sich über die Weiterbildung ihrer Nachwuchskräfte.

Frau Michaela Ernstberger hat ihre Weiterbildung zur geprüften Immobilienfachwirtin (IHK Regensburg) erfolgreich absolviert.

Darüber hinaus haben sich Frau Birgit Gleißner und Tanja Weiß erfolgreich zur DVP ZERT Projektmanagerin...

Weiterlesen

Mitarbeiterehrungen der KEWOG

2015

Dezember 03

Im Rahmen einer Jahresabschlussfeier wurden am Donnerstag, 03.12.2015, im Restaurant Seenario in Tirschenreuth mehrere Mitarbeiter der KEWOG-Gruppe für ihrer langjährige Betriebszugehörigkeit geehrt. Geschäftsführer Bernd Büsching lies in seiner Ansprache ein ereignisreiches Jahr Revue passiere, an...

Weiterlesen

KEWOG - Ausbildungsbetrieb

2015

September 29

Im Rahmen ihrer Ausbildung zur Immobilienkauffrau bei der KEWOG hat Frau Franziska Sammet ihre dreijährige Ausbildung mit einem überdurchschnittlich gutem Ergebnis abgeschlossen. Frau Franziska Sammet wurde im Rahem ihrer Ausbildung zur Immmobilenkauffrau für ihr gutes Abschlusszeugnis...

Weiterlesen

Mitarbeiterehrungen bei der KEWOG

2015

Februar 02

Im Rahmen einer Aufsichtsratssitzung wurden am Montag, 02.02.2015, mehrere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der KEWOG-Gruppe für Ihre langjährige Betriebszugehörigkeit geehrt. Aussichtsratsvorsitzender Landrat Wolfgang Lippert und Geschäftsführer Bernd Büsching würdigten die Verdienste der...

Weiterlesen

Bilanzpressekonferenz und Aufsichtsratswahlen bei der KEWOG

2014

Juli 29

In der ordentlichen Gesellschafterversammlung der KEWOG Kommunale Entwicklungs- und Wohnungsbaugesellschaft mbH wurde am Dienstag, 29.07.2014, im Gästehaus St. Joseph in Waldsassen die Ordnungsmäßigkeit der Jahresabschlüsse aller Unternehmen der KEWOG-Gruppe von der Bavaria Treu AG testiert. Dabei...

Weiterlesen

KEWOG Projekt Nürnberg

2014

Februar 26

Gemäß einer Pressemitteilung vom 26.02.2014 gab die KEWOG bekannt, ein Grundstück in Nürnberg mit einer Fläche von 1.465 m2 in bester Innenstadtlage zu erwerben.

Auf diesem Areal wird ein gemischtes Immobilienprojekt mit Gewerbe-/Büroflächen und hochwertigen Wohneinheiten mit einer...

Weiterlesen

KEWOG investiert 1,5 Mio. EUR in Wohngebäude für die Sanierung von 17 Wohneinheiten auf neuestem energetischen Standard

2014

Februar 21

Starker Impuls für Waldsassen und regionale Bauwirtschaft

Bei einem gemeinsamen Pressetermin vor Ort in Waldsassen, J.-Wiesnet-Straße, trafen sich Beteiligte der Regierung der Oberpfalz, der KEWOG und der Politik.

Der Geschäftsführer der KEWOG Bernd Büsching führte aus, dass bei einer...

Weiterlesen

KEWOG - Ausbildungsbetrieb

2014

Januar 30

Im Rahmen ihrer Ausbildung zur Immobilienkauffrau bei der KEWOG hat Frau Michaela Ernstberger ihre zweieinhalbjährige Ausbildung (Lehrzeitverkürzung) mit einem weit überdurchschnittlich guten Ergebnis abgeschlossen.
Frau Michaela Ernstberger wurde im Rahmen ihrer Ausbildung zur Immobilienkauffrau für...

Weiterlesen

Mitarbeiterehrungen bei der KEWOG

2013

November 28

Im Rahmen einer Jahresabschlussfeier wurden am Donnerstag, 28.11.2013, in der  Gaststätte ‚ZEITLOS‘ in Tirschenreuth mehrere Mitarbeiter der KEWOG-Gruppe für ihre langjährige Betriebszugehörigkeit geehrt. Geschäftsführer Bernd Büsching lies in seiner Ansprache ein ereignisreiches Jahr Revue...

Weiterlesen

KEWOG - Aus- und Weiterbildungsbetrieb

2013

Juni 04

Im Rahmen ihrer Ausbildung zur Immobilienfachfrau bei der KEWOG hat Frau Corinna Heim mit einem Gesamtergebnis von 88 Punkten im Februar 2013 ihre zweieinhalbjährige Ausbildung (Lehrzeitverkürzung) mit einem weit überdurchschnittlich guten Ergebnis abgeschlossen.
Frau Heim erreichte in der...

Weiterlesen

Mitarbeiterehrungen bei der KEWOG

2012

November 30

Im Rahmen einer Jahresabschlussfeier wurden am Freitag, 30.11.2012, in der  Gaststätte ‚ZEITLOS‘ in Tirschenreuth mehrere Mitarbeiter der KEWOG-Gruppe für ihre langjährige Betriebszugehörigkeit geehrt. Geschäftsführer Bernd Büsching lies in seiner Ansprache ein ereignisreiches Jahr Revue passieren,...

Weiterlesen

Neue Aufsichtsratsmitglieder bei der KEWOG

2012

November 14

In der außerordentlichen Gesellschafterversammlung der KEWOG Kommunale Entwicklungs- und Wohnungsbaugesellschaft mbH wurden am vergangenen
Freitag, 09.11.2012, 2 neue Mitglieder in den Aufsichtsrat der KEWOG gewählt.

Die Änderung des Gesellschaftsvertrags nach über 60-jähriger Geschäftstätigkeit der...

Weiterlesen

KEWOG setzt auf qualifizierten Nachwuchs

2012

September 11

Die Kommunale Entwicklungs- und Wohnungsbaugesellschaft mbH (KEWOG) bleibt auch weiterhin ihrem Konzept treu, junge Menschen aus dem Landkreis Tirschenreuth auszubilden. So konnte zum Start des neuen Ausbildungsjahres Frau Franziska Sammet ihre dreijährige Ausbildung zur Immobilienkauffrau beginnen....

Weiterlesen

Erste Aufsichtsratssitzung der Windenergie Landkreis Tirschenreuth GmbH & Co. KG

2012

Mai 25

Am 11.05.2012 fand die erste Aufsichtsratssitzung der Windenergie Landkreis Tirschenreuth GmbH & Co. KG unter der Leitung des Geschäftsführers Herrn Bernd Büsching in Tirschenreuth statt. Bei dieser Zusammenkunft wurden die Vorschläge der Gemeinden für die Aufsichtsräte wie folgt bestätigt:

Markt...

Weiterlesen

KEWOG - Ausbildungsbetrieb

2012

April 20

Im Rahmen ihrer Ausbildung zur Immobilienfachfrau bei der KEWOG hat Frau Theresa Betzl mit einem Gesamtergebnis von 83 Punkten im Februar 2012 ihre zweieinhalbjährige Ausbildung (Lehrzeitverkürzung) mit einem weit überdurchschnittlich guten Ergebnis abgeschlossen.
Frau Betzl erreichte in der...

Weiterlesen

Gründung Windenergie Landkreis Tirschenreuth GmbH & Co. KG - kurz WELT

2012

Februar 16

Am vergangenen Donnerstag, 09.02.2012, wurde mit der Unterzeichnung des Gesellschaftsvertrages im Hotel Miratel, Mitterteich, die Windenergie Landkreis Tirschenreuth GmbH & Co. KG gegründet.

Folgende Bürgermeister haben den Vertrag für ihre Kommunen im Landkreis Tirschenreuth unterschrieben:

Bürgerm...

Weiterlesen

Weiterbildung zur Bilanzbuchhalterin (IHK)

2012

Januar 20

KEWOG-Geschäftsführer Bernd Büsching ist erfreut, eine weitere Bilanzbuchhalterin in den Reihen der KEWOG begrüßen zu dürfen. Kristina Woldrich hat die Belastungen einer zweijährigen nebenberuflichen Weiterbildung auf sich genommen. Büsching gratuliert der frisch gebackenen Bilanzbuchhalterin (IHK)...

Weiterlesen

Mitarbeiterehrungen bei der KEWOG

2011

Dezember 02

Im Rahmen der Weihnachtsfeier am Freitag, 02.12.2011, im Wellvital Landhaus zum Hirschen in Waldeck ehrte der Geschäftsführer der KEWOG-Gruppe, Herr Bernd Büsching, 2 Mitarbeiterinnen für ihre langjährige Betriebszugehörigkeit.

Der Geschäftsführer blickte in seiner Ansprache auf ein besonders...

Weiterlesen

KEWOG setzt auf qualifizierten Nachwuchs

2011

September 08

Die Kommunale Entwicklungs- und Wohnungsbaugesellschaft mbH (KEWOG) setzt auch weiterhin stark auf ihre eigenen qualifizierten Nachwuchskräfte in der Region.

Zum Start des neuen Ausbildungsjahres begannen Frau Yvonne Holleder und Frau Michaela Ernstberger ihre zweieinhalbjährige Ausbildung zur...

Weiterlesen

KEWOG - Ausbildungsbetrieb

2011

Februar 25

Im Rahmen ihrer Ausbildung zu Immobilienfachfrauen bei der KEWOG haben Frau Tanja Weiß mit einem Gesamtergebnis von 87 Punkten und Frau Doris Fichtner mit einem Gesamtergebnis von 84 Punkten im Februar 2011 ihre zweieinhalbjährige Ausbildung (Lehrzeitverkürzung) mit einem weit überdurchschnittlich...

Weiterlesen

Mitarbeiterehrungen bei der KEWOG

2010

Dezember 09

Im Rahmen einer Mitarbeiterveranstaltung und der Weihnachtsfeier wurden am Donnerstag, 09.12.2010, in der Aula des Klosters Waldsassen mehrere Mitarbeiterinnen der KEWOG-Gruppe für ihre langjährige Betriebszugehörigkeit geehrt. Geschäftsführer Bernd Büsching blickte in seiner Ansprache auf ein...

Weiterlesen